|Das Forum330.de
WSConvGUI 1.72
T3AgendaBG 3.2a
 

Menü FORUM330.de Hardware Software Forum Entwicklung Gästebuch PUG NE/D Kontakt News Startseite zum Impressum

Wo bin ich ?
 -Startseite
 --Hardware
 ---Siemens ME45



 
Für eine Spende
hier klicken:

Mein Wunschzettel bei Amazon


domain-recht.de: Online-Ratgeber rund um Domains

Host Europe - World Class Internet Hosting

Conrad Electronic

Dropbox 2GB Onlinespeicher gratis

HE330 Hardware - Siemens ME45

Siemens ME45Nun war es wieder soweit. Der Handyvertrag sollte verlängert werden. Allerdings wollte ich für ein neues Handy nicht viel Geld ausgeben und da mein altes Nokia 8210 noch sehr gut funktioniert, sollte das neue Handy mehr ein Ersatzhandy werden.

Als alter Nokia-Fan wollte ich eigentlich auch wieder ein neues Nokia haben. Da ich mit dem kleinen 8210 sehr gut zurecht komme, sollte auch das neue Handy den gleichen Formfaktor haben.

Leider kosteten die beiden in Frage kommmenden Modelle beide über 250,-- EUR, einem Betrag, den ich nicht bereit war auszugeben. Die nette Verkäuferin machte mich auch zusätzlich noch auf einige Softwarefehler aufmerksam, die mich noch mehr von meinem Vorhaben abbrachten wieder ein Nokia zu kaufen.

Ich schaute mich weiter um und entdeckte das aktuelle 1 EUR-Angebot: Siemens S45 oder ME45.

Um die Geschichte auf den Punkt zu bringen, ich habe mich für das Siemens ME45 entschieden und es bisher nicht bereuht. Das ME45 ist mittlerweile nicht mehr das Ersatzhandy, sondern zum alltäglichen Begleiter geworden.

Nicht nur im Zusammenspiel mit dem HandEra bietet das ME45 viele Vorteile im Gegensatz zum Nokia 8210.

Aber jetzt erstmal zum Zusammenspiel mit dem HandEra, ist ja schließlich das FORUM330.de hier. Zuerst einmal, die von mir geschilderten Vorteile bieten natürlich beide Modelle S45 und ME45.
 

Internet

Das Siemenshandy bietet GPRS, mit dem man nicht nur mit dem eingebauten WAP-Browser schneller im Internet unterwegs ist, auch der HandEra kann per IR-Schnittstelle GPRS nutzen. Dazu muß man eine Connection einrichten und eine Netzwerkverbindung konfigurieren:
Unter My Siemens (ME45 / Tips & Tricks) gibt es die detailierte Beschreibung als PDF-Datei.

Bei meiner Firmwareversion A29 stürzte der HandEra 330 bei der Eingabe des Einwahlskripts 2 mal ab. Und zwar bei der Eingabe einer Zeile, in der dann der Bildschirm gescrollt werden soll. Beim 3. Versuch hat es aber geklappt und seit dem funktioniert die Verbindung einwandfrei. Mails z.B. mit der Freeware MsgAgent oder dem im HandEra-Netzwerk-Update vorhandenen Programm Mail, welches auch die HiRes-Auflösung unterstützt. Oder im Internet surfen z.B. mit PocketLink, auch im HiRes-Modus.

Natürlich kann man auch ohne GPRS ins Internet, je nach Datenmenge ist der Tarif vielleicht günstiger als mit GPRS. Dafür muß allerdings eine eigene Netzwerkverbindung eingerichtet werden. Die Einwahldaten bekommt man bei seinem Provider.
 

Siemens ME45 und HandEra 330 IR-KommunikationOffice

Im S/ME45 ist ein richtiger kleiner Organizer eingebaut. Mittlerweile haben ja auch andere Hersteller sowas in Ihren Handys, allerdings habe ich nach dem mißglückten Versuch meine Adressen in ein Nokia 6210 zu bekommen aufgegeben. Daher kann ich mir kein weiteres Urteil über die Qualität und Kompatibilität der anderen Hersteller erlauben.

Ich konzentriere mich daher auf die Zusammenarbeit zwischen HandEra und S/ME45. Neben 500 Adressen mit Name, Vorname, Firma, Telefon privat, Telefon Arbeit, Fax, E-Mail, Mobilnummer, Strasse, PLZ, Ort und URL können auch 50 Kalendereinträge, Aufgaben und Notizen im Handy abgelegt werden.

Die Kalendereinträge lassen sich einfach vom HandEra ins Handy und zurück beamen, manche Termine erzeugen im Handy allerdings die Meldung, daß es sich um ein ungültiges Format handelt. Woran das liegt habe ich noch nicht herausfinden können. Dieses Feature benutze ich allerdings eher selten, da ich sowieso bei Terminen immer meinen HandEra dabei habe und mich daher auch vom HandEra daran erinnern lasse.

Auch Aufgaben lassen sich einfach hin und her beamen, im Handy erscheint dann nur die Titelzeile, Notizanhänge werden nicht übertragen.

Die Notizen des HandEra lassen sich auch übertragen. Es erscheint dann die Meldung Daten empfangen und dann nichts mehr. Nach kurzer Suche habe ich die Notizen als Textdateien im Flex Memory wiedergefunden, leider ohne deutsche Umlaute.

Nun zum Adressbuch. Hier ist der größte Vorteil zum alten Nokia 8210, aber auch zu meinen Tests mit dem Nokia 6210. Der Import aus dem HandEra funktioniert, bis auf das Feld URL, hervorragend. Das Feld URL kann nicht aus dem HandEra raus gefüllt werden. Und auch mehrfach benutzte Bezeichner und der Bezeichner Main und Others im HandEra-Adressbuch führen zu evtl. falschen Einordnungen der Rufnummern. In meinem HandEra habe ich aus Kompatibilitätsgründen meine Telefonnummern und E-Mail-Adressen immer im gleichen Feld und die Bezeichner auch immer gleich gewählt. Wer einmal aus dem Palm Desktop seine Adressen exportiert hat, weiß warum...

Daher war der Import kein Problem, man stellt das Handy einfach im Adressbuch auf Importieren und beamt die Kategorie all per Infrarot aus dem HandEra ins Handy. Für einen aktualisierten Stand sollte das Adressbuch erst vollständig geleert werden (ich aktualisiere meine Kontaktdaten immer im HandEra, einzelne Änderungen im S/ME45 beame ich direkt wieder in den HandEra), ansonsten bekommt man alles doppelte Einträge. Dabei geht dann leider auch der Visitenkarteneintrag verloren. Diese Möglichkeit meine gesamten Kontaktdaten im Handy mitnehmen zu können und direkt als Anzeige bei eingehenden Anrufen zu benutzen als sehr praktisch.
 

sonstige Programme

Es gibt etliche Programme für den HandEra um die individuellen Ruftöne und Logos der Siemenshandys zu erstellen und im Handy abzulegen. Darüber hinaus gibt es auch Programme zur Pflege der Telefonbücher des Handys und um sonstige Informationen aus dem Handy auszulesen.

Da ich selber nicht so ein begeisteter Logo und Tonsammler bin, gehe ich an dieser Stelle noch nicht weiter darauf ein. Wer Interesse an solchen Programmen hat, kann bei Palmgear.com mal auf die Suche gehen und eine Ergänzung zu diesem Artikel verfassen.

Siemens ME45 und HandEra 330

Flex Memory

Das sogenannte Flex Memory im S/ME45 ist eine Besonderheit, die bisher noch bei keinem anderen Handy gefunden habe. (Wenn jemand ein anderes Handy mit dieser Funktion kennt, bitte melden) Es handelt sich dabei um einen Speicherbereich, der zur freien Verfügung steht, wie eine kleine Festplatte im Handy. Mit 348 KB nicht die Welt, aber durchaus nutzbar für die Ablage von weiteren Logos und Tönen und anderen Dingen...

Der Speicher wird allerdings auch vom Handy genutzt, zur Ablage des Adressbuchs, Sprachnotizen, archivierter SMS u.s.w. Mit der HandEra-Software Filez lassen sich sogar Palmdateien im Flex Memory speichern und wieder zurück in einen Palm beamen. Natürlich werden jetzt die Palmkenner sagen: Wieso mit Filez und nicht mit Bordmitteln ? Nun, mit Bordmitteln ließ sich zwar die Datei rüberbeamen, allerdings kam dann beim Zurückspielen auf einen HandEra keine brauchbare Datei mehr an.

Ein anderer Nutzen des Flex Memory ist die Ablage von compilierten WAP-Seiten, die man dann offline mit dem WAP-Browser des Handys benutzen kann. Das gehört zwar im Prinzip nicht ins HandEra-Forum, aber es wird in Kürze hier auch was für das Siemens ME45 geben. Mittlerweile gibt es einige Spiele, die mit dieser Technik programmiert wurden. Downloadadressen gibt es bei den einschlägigen Siemensinfoseiten, ein guter Einstiegspunkt dafür ist das USP-Forum.

Vielleicht habe ich hier noch nicht alle Einsatzmöglichkeiten der Kombination HandEra und Siemens S/ME45 dargestellt, aber es sollte auch nur ein kurzer Überblick werden. Bei Interesse schickt mir einfach eine Erweiterung dieses Artikels zu.

1 User online

 

Hardware  Software  Forum  Entwicklung  Gästebuch
PUG NE/D  Kontakt / Impressum  Startseite
Bitte beachten Sie unbedingt die rechtlichen Hinweise auf meiner Kontaktseite
Dies ist keine offizielle Seite von Palm oder HandEra.

© Thomas (Töm) Dornscheidt
Online seit 03.08.2001