|Das Forum330.de
WSConvGUI 1.72
T3AgendaBG 3.2a
 

Menü FORUM330.de Hardware Software Forum Entwicklung Gästebuch PUG NE/D Kontakt News Startseite zum Impressum

Wo bin ich ?
 -Startseite
 --Hardware
 ---palmOne drahtlose Tastatur



 
Für eine Spende
hier klicken:

Mein Wunschzettel bei Amazon


domain-recht.de: Online-Ratgeber rund um Domains

Host Europe - World Class Internet Hosting

Conrad Electronic

Dropbox 2GB Onlinespeicher gratis

Hardware - palmOne Drahtlose Tastatur

(Klickt auf die Bilder um eine größere Version zu zeigen)

Tastatur mit T3 hinten geschlossen (Klick für großes Bild 30k)Die drahtlose Tastatur von palmOne wird in einer Blisterverpackung verkauft und bringt Handbuch, Treiber-CD und einen Satz Batterien mit. Die 2 AAA Batterien werden für den Betrieb der Tastatur benötigt. Aktuelle Treiber finden sich auf der Support-Seite von palmOne, die u.a. eine geringeren Stromverbrauch bieten sollen.

Als Nachfolger für eine Reihe von faltbaren Tastaturen mit verschiedenen Steckverbindungen (Palm III, V, UC...), wird die drahtlose Tastatur nun per Infrarot angesteuert. Dadurch wird der Anschluss an verschiedene Geräte einfacher, da ja nicht alle Geräte einen Universal-Connector haben, aber viele eine Infrarotschnittstelle. Das fängt schon an im Hause palmOne selbst mit den Zire oder dem Tungsten E und hört bei anderen Palm-PDA-Herstellern, wie Sony, nicht auf denn es gibt auch schon Treiber für die Sony Ericsson Smartphones P800

Tastatur mit T3 quer (Klick für großes Bild 49k)

Was besonders bei der Kombination mit dem T3 den Ausschlag gibt ist die Möglichkeit den T3 auch im Querformat in der Tastatur zu nutzen. Das macht beim Schreiben längerer Texte durchaus Sinn.

Dabei muss der Bildschirm so gedreht werden wie im Linkshändermodus, was allerdings auch mit einer Tastenkombination (s.u.) für die Zeit des Tastatureinsatzes geht. Der T3 sollte nicht mit zuviel Schwung im Querformat in die Tastatur gestellt werden sonst wird die seitliche Taste betätigt und der T3 wechselt in die Sprachnotiz. Im Querformat läßt sich also die seitliche Taste nicht bedienen und auch die An/Aus-Taste ist im Querformat schlecht erreichbar, was besonders lästig ist wenn man größere Pausen beim Schreiben hat und der T3 automatisch ausgeht. Denn Einschalten läßt der T3 sich über die Tastatur nicht.

Viele andere Funktionen sind durch die mehrfach belegten Tasten gut bedienbar. Dazu zählen die 4 Applikationtasten, Menü, Applikationslauncher, Suchen, verschiedene Funktionsbuttons (Fertig, Neu, Löschen, Notiz, Details, etc.) und die Helligkeit. Auch für die Shortcuts und die Kommandoleiste gibt es Tastenbelegungen.

Tastenmehrfachbelegung (Klick für großes Bild 74k)Die Tastatur lebt von Mehrfachbelegungen, die durch verschiedene Funktionstasten-
kombinationen aufgerufen werden können. Bei den Mehrfachbelegungen wurden auch die Zahlen auf die oberste Buchstabenreihe gelegt und damit die Extra-Zahlenreihe eingespart. Was ich am Anfang als Nachteil angesehen habe, ist durch ein bißchen Übung schnell drin und kein Hindernis mehr.

Vergleich Layout Faltbare / Wireless (Klick für großes Bild 86k)Ausgeklappt ist die Tastatur durch die fehlende Zahlenreihe deutlich kleiner als die faltbare, allerdings zusammengeklappt macht das dann nicht mehr viel aus, da die drahtlose Tastatur nur einmal geklappt wird.

Vergleich Dicke Faltbare / Wireless (Klick für großes Bild 18k)

Der Tastenanschlag ist der faltbaren Tastatur oder einer Notebooktastatur sehr ähnlich, die Tasten sind angenehm groß und durch die gummierten Bereiche auf der Unterseite steht die Tastatur rutschfest auf dem Tisch.

Vergleich Größe Faltbare / Wireless (Klick für großes Bild 45k)

An der Kante zur unteren Tastenreihe sind 2 Dinge zu bemerken. Erstens ist die Kante recht scharf, was mich allerdings beim Tippen auf dem Tisch nicht gestört hat. Wenn man allerdings auf weichem Untergrund auf dieser Kante Halt sucht stört es schon. Zweitens befindet sich direkt an der Leertaste der Knubbel vom Klappgelenk, an den ich beim schnellen Tippen häufiger gestossen bin.

Eine Benutzung auf den Knien empfehle ich genauso wenig wie bei der faltbaren Tastatur, die drahtlose klappt zwar nicht so schnell zusammen, der T3 liegt allerdings auch nur in der Schale und ist nicht befestigt.
Außerdem macht die kleine Plastiknase, die die Tastatur ausgeklappt stabilisiert einen recht schwachen Eindruck und schabt sich schon beim Aus- und Einklappen ein wenig ab.

Plastiknase... (Klick für großes Bild 34k)

Die Tastatur ist schon eine Weile auf dem Markt und so will ich jetzt noch Tipps weitergeben (Weitere Tipps zur Tastaturverwendung bitte per Mail):

Problem Querformat: Man könnte meinen die Tastatur ist für Linkshäder, da der T3 in den Linkshändermodus geschaltet werden muss damit er ins richtige Querformat dreht.

Lösung Querformat: Ist im Tastaturtreiber zu finden. Die Tastenkombination Alt-Entf dreht den Bildschirm jeweils in 90 Grad-Schritten.

Problem DocToGo Markieren: In WordToGo kann man keinen Text mit der Tastatur markieren/kopieren und die Entf-Taste funktioniert auch nicht.

Lösung DocToGo Markieren: Innerhalb eines WordToGo-Dokuments in den Voreinstellungen das "Aktive Textfeld aktivieren" anklicken. Markieren geht dann mit Blau-FN+Pfeiltasten, Kopieren mit Cmd+C, Einfügen mit Cmd+V

Bügel mit Infrarotempfänger (Klick für großes Bild 56k) Tastatur mit T3 hochkant (Klick für großes Bild 42k)

Die Tastatur kostet um die 60 EUR. Vielen Dank auch an die Elsner GmbH aus Köln für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

Elsner GmbH
2 User online

 

Hardware  Software  Forum  Entwicklung  Gästebuch
PUG NE/D  Kontakt / Impressum  Startseite
Bitte beachten Sie unbedingt die rechtlichen Hinweise auf meiner Kontaktseite
Dies ist keine offizielle Seite von Palm oder HandEra.

© Thomas (Töm) Dornscheidt
Online seit 03.08.2001